Das Programm - Stand: 30. März 2015


Sichern Sie sich bitte durch rechtzeitige Anmeldung Ihre Teilnahme.

23. Juni 2015

Sektion „Bakterien, Abwasser, Hochwasser“

 
  8.30  Uhr Check-in und Besuch der Ausstellung
  9.30  Uhr Eröffnung
17.30  Uhr Ende
20.00  Uhr Gemeinsames Abendessen

 

Die Bedeutung bakterieller Wirkstoffe für die Mikroflora eines Habitats, Professor Dr. Axel Zeeck, Institut für Organische und Biomolekulare Chemie, Georg-August-Universität Göttingen 

Bakterielle Endotoxine - Strukturen und Wirkung, Professor Dr. Otto Holst, Forschungszentrum Borstel, Leibniz-Zentrum für Medizin und Biowissenschaften, Borstel 

Toll-like Rezeptoren, oder wie uns Fliegen bei der Allergieforschung helfen, Professor Dr. Holger Heine, Forschungsgruppe Angeborene Immunität, Forschungszentrum Borstel, Leibniz-Zentrum für Medizin und Biowissenschaften, Borstel 

Exogen-allergische Alveolitis von Schimmel in Gebäuden – Innenraum-Alveolitis, Professor Dr. med. Joachim Sennekamp, Malteser Lungen- und Allergiezentrum, Bonn 

Ausbruchs-Management nach Hochwasser: Cryptosporidienhäufung in Halle, Dr. Matthias Dürr, Teamleiter Hygiene, Fachbereich Gesundheit, Stadt Halle (Saale) 

Gesundheitsrisiken bei Abwasser- und Hochwasserschäden, Dr. Markus Schimmelpfennig, Gesundheitsamt Region Kassel, Hygienische Dienste, Kassel 

Gefahren durch Parasiten bei Abwasser- und Hochwasserschäden, Professor Dr. Heinz Mehlhorn, Heinrich-Heine Universität, Düsseldorf 

Expeditionen ins Reich der Seuchen, Professor Dr. med. Johannes Grüntzig, Düsseldorf

 

 

 

24. Juni 2015

Sektion "Regelwerke und Sanierungspraxis"

 

  8.30 Uhr Check-in und Besuch der Ausstellung
  9.00  Uhr Eröffnung
16.00  Uhr Ende

Auswertung des VDB Ringversuch 2014, Dr. Christoph Trautmann, Umweltmykologie Dr. Dill und Dr. Trautmann GbR, Berlin 

Gemeinschaftsprojekt BG BAU und BSS e.V. Expositionsmessungen bei Trocknung und Rückbau. Ergebnisse einer neuen Messreihe in 2015, Dipl.-Ing. Andrea Bonner, BG BAU, Karlsruhe und Stefan Betz, BSS e. V. Projektleiter und Beigeordneter des Vorstandes, Sachverständigenbüro Hellertshausen 

Die neue BGI 858, Dipl.-Ing. Andrea Bonner, BG BAU, Karlsruhe 

Neue Leitfadenempfehlungen des Umweltbundesamtes, Professor Dr. Heinz-Jörn Moriske, Umweltbundesamt, Berlin 

Kontamination und Dekontaminaion von Oberflächen. Oberflächen?, Prof. Dr. rer. nat. Richard Schilling, Hochschule Reutlingen, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Material-Design-Funktion 

Aus der Praxis – für die Praxis. Komplexe Schimmelpilzsanierung in Kliniken: Sanierungskonzept, Durchführung und Kontrolle, Mike Steringer, Steringer GmbH, Epfenbach und Uwe Münzenberg, Vorstand VDB e. V. 

Dokumentation und Kartierung von Schimmelpilzschäden in einem Wohnhochhaus, Dipl.-Ing. Thomas Schilling, Planungsbüro Schilling, München et al. 

Mikrobielle Schäden in Verbindung mit WDV-Systemen, Robert Kussauer, Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger Leutkirch, Stellvertretender Vorsitzender BSS e. V.

 

22. Juni 2015

Regulierung von Leitungswasserschäden durch Versicherungen – Recht, Unrecht oder Grauzone?

14.30 bis 17.30 Uhr
 

Ziel des Workshops ist es, Klarheit zur juristischen und formalen Grundlage der Versicherungsregulierung bei Leitungswasserschäden zu bringen. Was ist wirklich rechtens und was ist Regulierungspraxis? Aufgrund praktischer Erfahrungen bei den Sanierern und Sachverständigen, liegt die Vermutung nahe, dass die Regulierungspraxis rechtlich nicht immer unterlegt ist.

Fachliche Leitung: VDB/BSS


18.00 bis 20.00 Uhr  Standaufbau für die Aussteller

 
Ab 19.00 Uhr Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen für alle Gäste mit dem Netzwerk  Schimmelpilzberatung Deutschland und den Ausstellern der Pilztagung
 
19.00 bis 21.30 Uhr 
7. Treffen Netzwerk Schimmelpilzberatung Deutschland