Die Veranstaltung ist von der Ingenieurkammer-Bau unter der Reg.-Nr. 35318  mit 13 Zeiteinheiten zu je 45 Minuten für beratende Ingenieure, Ingenieure und öbuvSV in diesem Sachgebiet anerkannt.

Die Veranstaltung ist von der Architektenkammer NRW am 14.06.2016 mit Registrier-Nummer 16-0771-001 mit einem Umfang von 4 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur
anerkannt.

Am 15.06.2016 wird unter der Registrier-Nummer 16-0771-002 die Veranstaltung als Fortbildung mit einem Umfang von 3 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur anerkannt.
Mit dieser Anerkennung ist kein Rechtsanspruch verbunden.

Schimmel - alles was Recht ist!

DIE PILZTAGUNG 2016

Gemeinsame Fachtagung für biogene Schadstoffe am 14. + 15. Juni

 

Als Auftaktveranstaltung findet am 13. Juni ein Workshop zur Lokalisation von mikrobiellen Schäden mit dem Schimmelspürhund statt:

„Auf den Hund gekommen: Schimmelspürhund, Freund und Helfer des Gutachters“

 

Der Workshop zur Pilztagung 2015 „Regulierung von Leitungswasserschäden durch Versicherungen“ ergab interessante Einblicke bezüglich der möglichen Haftung von Sachverständigen sowie von Sanierungsfirmen im Zusammenhang mit Schimmelpilzschäden in Gebäuden. Auf die Frage, welche Kosten die Versicherung übernehmen muss, konnten nicht alle Antworten gegeben werden. Daher haben der BSS e. V. und der VDB e. V. ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse dieses Rechtsgutachten werden auf der Tagung vorgestellt.

Die diesjährige Pilztagung legt ihren Themenschwerpunkt auf die umfangreiche Aufarbeitung von juristischen Fragestellungen. Ergänzt wird dieser Schwerpunkt durch die Sektionen „Leitfäden“, „Sanierung“, „Analytik“ sowie „Erkenntnisse aus der wissenschaftliche Forschung“.

Die Themen am 14. und 15. Juni 2016

  • 20 Jahre Umgang mit Pilzbelastungen: Historische Entwicklung von Schimmelschäden aus Sicht der Behörde
  • Stand der Technik vs. Allgemeine anerkannte Regeln der Technik
  • Rechtsgutachten zur Entschädigung im Rahmen von Gebäudeversicherungen
  • Strafbarkeitsrisiken des Sachverständigen
  • Fahrlässigkeit, grobe Fahrlässigkeit, Vorsatz, billigende Inkaufnahme
  • Schimmelpilzbelastungen bei Leukämiepatienten, Erhebung zu Schimmelpilz-Infektionen bei 1000 Leukämiepatienten
  • Studien zur aktuellen Wirkung von Biogenen Schadstoffen, ein Review wissenschaftlicher Veröffentlichungen
  • Dynamik mikrobiologischer Prozesse, fressen und gefressen werden
  • Mikrobiologische Innenraumuntersuchungen auf Gesamtsporen, MVOC, Endotoxine, Mykotoxine und Zytotoxizität, Ergebnisse eines Forschungsprojektes des Umweltbundesamtes
  • Beschichtete Objektträger zur Gesamtsporenbestimmung, Standard vs. Neu
  • Messstrategie für Raumluftuntersuchungen auf Schimmelpilze in Dänemark
  • Mangelnde Lüftungsmöglichkeit als vergessene Ursache bei Schimmelschäden, Theorie, Beispiele, Nachweismethoden
  • „Hygienisch professionelles Waschen mikrobiell belasteter Textilien - Waschen ohne Grenzen?“ Möglichkeiten und Grenzen des Waschens in der Haushalts-Waschmaschine und verschiedener professioneller Waschtechniken bei Verunreinigung und Befall (Stockflecken) mit Pilzen, Bakterien und Viren.
  • Feinreinigung - Sporentief rein?
  • Die fachgerechte Innendämmung


 
Die Referenten am 14. und 15. Juni 2016

  • Prof. Dr. Ing. Heinz-Jörn Moriske, Umweltbundesamt, Berlin
  • Dr. Regine Szewzyk, Umweltbundesamt, Berlin
  • Andrea Bonner, BG BAU Karlsruhe "Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Prävention DGUV Fachbereich Bauwesen, Sachgebiet Sanierung und Bauwerksunterhalt"
  • Dr. Mark Seibel, Vize-Präsident am Landgericht Siegen
  • Dr. Stefan Spielmann, Kanzlei Bach, Langheid und Dallmayr, Köln
  • Prof. Dr. Rolff, Institut für Strafrecht Uni Köln, Uni Düsseldorf
  • Dr. Vehresschild, Studienzentrum Infektiologie 2, Universitätsklinikum, Köln
  • Dr. med. H.M. Hanauske-Abel, USA
  • Dr. Christoph Trautmann, Umweltmykologie GmbH, Berlin
  • Dr. Wolfgang Lorenz, Düsseldorf
  • Helmut Holbach, Umweltanalytik Holbach
  • Christoph Höflich, Byggeteknisk rådgivning, Dänemark
  • Dipl.-Ing. Peter Tappler, IBO Innenraumanalytik OG, Wien
  • Christoph Kappenstein und Gerhard Richert, ECOLAB Deutschland GmbH, Monheim
  • Karin E. Götz, Gebäudereinigungsmeister, Avalon Fürth
  • Robert Kussauer, Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger Leutkirch,  Stellvertretender Vorsitzender BSS e. V.

 

Sie findet wieder im Gustav-Stresemann-Institut, Langer Grabenweg 68 in 53175 Bonn statt.